Fahrradständer, Fahrradüberdachung, Carport, Mülleinhausung und Wartehalle.

Das von den Architekten Matthias Bräm, Lausanne und Markus Wassmer, München entworfene BWA® bausystem hat sich in den letzten 10 Jahren als Qualitätsprodukt für urbanes Mobiliar etabliert. Es wurde beim Design Preis Schweiz als herausragendes Projekt ausgezeichnet. Das BWA® bausystem ist ein Bestandteil von städtebaulichen Überlegungen: eigenständig in der architektonischen Wirkung, integrierend in der Umgebung.

Die Überdachungen sind als variables und flexibles Baukastensystem konzipiert. Durch die leichte Wölbung des Daches in Längsrichtung wird eine rhythmisierte, leicht schwebende Silhouette mit durchfliessender Raumwirkung erzielt. Über verschiedene Varianten für Aufstellung und Ausstattung (Dach aus farbbeschichtetem Wellblech oder lichtdurchlässigen Wellplatten; Wände aus Lochblech, Glas oder Holzlamellen) lässt sich eine Integration in unterschiedlichste Umgebungen erreichen. BWA® bausystem ist kein modisches Design-Objekt.

Die Zurückhaltung und Selbstverständlichkeit dieser öffentlichen Kleinarchitektur korrespondiert mit konstruktiver und funktioneller Feinarbeit, die die Überdachungen von gängigen Katalogprodukten unterscheidbar machen. Eine klare Linienführung gehört ebenso zum ästhetischen Programm wie die Reduktion auf das Wesentliche, die letztendlich auch aus ökonomischen Überlegungen resultiert.